-0.3 C
Hamburg
Salı, Mart 2, 2021

Festnahme nach Kiosk-Einbruch in Hamburg-Eilbek

Symbolbild: Pixabay

Polizeibeamte haben gestern Nacht einen 31-jährigen türkischen Staatsbürger nach einem Einbruch in einen Kiosk vorläufig festgenommen. Das für die Region Wandsbek zuständige Einbruchsdezernat des Landeskriminalamtes (LKA) 152 führt die weiteren Ermittlungen.

elbeXpress / Haber Merkezi

Der Besitzer eines Kiosks verständigte die Polizei, nachdem er in der Nacht einen Alarm der Überwachungsanlage seines Kiosks erhielt. Die in Echtzeit übertragenen Videoaufzeichnungen auf das Handy des Besitzers zeigten zwei Personen in seinem Geschäft.

Die wenigen Minuten später eintreffenden Funkstreifenwagen stellten in einer Fensterscheibe ein größeres Loch fest, das den mutmaßlichen Einbrechern vermutlich als Ein- und Ausstieg diente. Im Kiosk befanden sich jedoch keine Personen mehr.

Durch die sofort eingeleitete Fahndung mit zehn Funkstreifenwagen konnte ein möglicher Tatverdächtiger entdeckt werden, der sich in Tatortnähe in einem Gebüsch versteckte. Es konnten Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden, die eine Tatbeteiligung verifizierten. Der 31-jährige Türke wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Bei der Durchsuchung des sich vermutlich illegal in Deutschland aufhaltenden Mannes am Polizeikommissariat (PK) 37 konnte noch eine geringe Menge Betäubungsmittel (BTM) aufgefunden und ebenfalls sichergestellt werden. Wegen des unerlaubten Besitzes von BTM und des widerrechtlichen Aufenthaltes in Deutschland wurden weitere Strafverfahren eingeleitet.

Die Fahndung nach dem mutmaßlichen zweiten Täter verlief trotz intensiver Absuche negativ. Eine Zuführung zum Haftrichter wird beantragt.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

İNSTAGRAM

SON HABERLER