10.1 C
Hamburg
Perşembe, Mayıs 13, 2021

Jeder dritte Hamburger hat Migrationshintergrund

Laut einer Sonderauswertung des Hamburger Melderegisters, die das Statistikamt Nord jährlich durchführt und heute vorgestellt wurde, hat jeder dritte Hamburger einen sog. Migrationshintergrund. Bei den bis zu 18-Jährigen hat bereits mehr als die Hälfte ausländische Wurzeln.

Symbolbild:Pixabay

Elbe Express / Haber Merkezi

Die meisten Menschen mit Migrationshintergrund leben im Bezirk Hamburg-Mitte – gemessen an der Gesamteinwohnerzahl. (50,7%). Bei den unter 18 jährigen sind es sogar 72,1%. Die meisten Menschen kommen ursprünglich aus der Türkei (21,1%).

Dicht gefolgt vom Bezirk Harburg, wo 47,5% der Menschen einen Migrationshintergrund haben. Hier kommen die meisten Menschen ursprünglich aus Russland und den ehem. Sowjetstaaten (17,5%), Türkei (16,5%) und Polen (12,2%).

In Bergedorf bilden die Menschen aus Russland und den ehem. Sowjetstaaten (27,9%) sowie Polen (19,4%) die größte Gruppe.

In Wandsbek leben 32,7%, in Hamburg-Nord 28,3%, in Eimsbüttel 29% und in Altona 33,3% Menschen mit Migrationshintergrund.

Aufteilung nach Stadtteilen

Anteilig an der Bevölkerung leben in Billbrook mit knapp 84,6 Prozent die meisten Migrantinnen und Migranten, dicht gefolgt von der Veddel mit 74%

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

İNSTAGRAM

SON HABERLER