16.6 C
Hamburg
Çarşamba, Ekim 20, 2021

Rückkehr zum Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung

Ab dem 7. Juni wird in Hamburgs Kitas wieder die normale Betreuung ohne zeitliche Einschränkungen angeboten. Alle Kinder können dann wieder für die volle Zeit, für die sie einen Kitagutschein haben, in die Kita gehen.

ELBE EXPRESS/REDAKTION

Foto:Elbe Express

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard: „Es gibt wenige Neuinfektionen in der Stadt. Das macht es möglich, dass wir einige Öffnungsschritte gehen. Selbstverständlich gehört auch die Kindertagesbetreuung mit dazu. So früh wie verantwortlich möglich sind wir bereits in einen eingeschränkten Regelbetrieb gestartet, damit alle Kinder wieder in die Kita gehen können. In wenigen Tagen fallen dann auch die bestehenden Einschränkungen weg. Ich bin sehr froh, dass dann endlich wieder die volle Betreuung zur Verfügung steht! Für alle Eltern ist das eine wichtige Entlastung – und die Kinder kommen wieder zu ihrem Recht.“

Seit dem 17. März waren die Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb, hatten also eine Betreuung für alle Kinder mit zum Teil eingeschränkten Betreuungszeiten angeboten.

Vor dem Hintergrund der deutlich gesunkenen Infektionszahlen, des Fortschritts bei der Impfkampagne – unter anderem sind die Kita-Beschäftigten mehrheitlich geimpft – und umfassenden Angeboten für kostenlose Corona-Tests für Beschäftigte und Kita-Kinder ab drei Jahren können die Einrichtungen ihre Türen deswegen wieder öffnen.

Ab dem 7. Juni werden die Kitas in den Regelbetrieb zurückkehren. Hygieneregelungen und Infektionsschutzvorkehrungen müssen weiter aufrechterhalten werden.

Während die Kita-Betreuung aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt war, hatte die Sozialbehörde die üblicherweise anfallenden Familieneigenanteile übernommen. Um die Familien finanziell zu entlasten, hat die Stadt dafür insgesamt 59 Millionen Euro ausgegeben. Mit der Rückkehr in den Regelbetrieb werden ab dem 7. Juni auch wieder die Familieneigenanteile erhoben. Zudem wurde die Finanzierung der Kitas zu jedem Zeitpunkt in vollem Umfang gesichert, sodass keinerlei Kürzungen beim Personal oder Defizite in Einrichtungen nötig wurden und die Kitas nach der Pandemie im selben Umfang wie zuvor zur Verfügung stehen.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

İNSTAGRAM

SON HABERLER

Rückkehr zum Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung

Ab dem 7. Juni wird in Hamburgs Kitas wieder die normale Betreuung ohne zeitliche Einschränkungen angeboten. Alle Kinder können dann wieder für die volle Zeit, für die sie einen Kitagutschein haben, in die Kita gehen.

ELBE EXPRESS/REDAKTION

Foto:Elbe Express

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard: „Es gibt wenige Neuinfektionen in der Stadt. Das macht es möglich, dass wir einige Öffnungsschritte gehen. Selbstverständlich gehört auch die Kindertagesbetreuung mit dazu. So früh wie verantwortlich möglich sind wir bereits in einen eingeschränkten Regelbetrieb gestartet, damit alle Kinder wieder in die Kita gehen können. In wenigen Tagen fallen dann auch die bestehenden Einschränkungen weg. Ich bin sehr froh, dass dann endlich wieder die volle Betreuung zur Verfügung steht! Für alle Eltern ist das eine wichtige Entlastung – und die Kinder kommen wieder zu ihrem Recht.“

Seit dem 17. März waren die Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb, hatten also eine Betreuung für alle Kinder mit zum Teil eingeschränkten Betreuungszeiten angeboten.

Vor dem Hintergrund der deutlich gesunkenen Infektionszahlen, des Fortschritts bei der Impfkampagne – unter anderem sind die Kita-Beschäftigten mehrheitlich geimpft – und umfassenden Angeboten für kostenlose Corona-Tests für Beschäftigte und Kita-Kinder ab drei Jahren können die Einrichtungen ihre Türen deswegen wieder öffnen.

Ab dem 7. Juni werden die Kitas in den Regelbetrieb zurückkehren. Hygieneregelungen und Infektionsschutzvorkehrungen müssen weiter aufrechterhalten werden.

Während die Kita-Betreuung aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt war, hatte die Sozialbehörde die üblicherweise anfallenden Familieneigenanteile übernommen. Um die Familien finanziell zu entlasten, hat die Stadt dafür insgesamt 59 Millionen Euro ausgegeben. Mit der Rückkehr in den Regelbetrieb werden ab dem 7. Juni auch wieder die Familieneigenanteile erhoben. Zudem wurde die Finanzierung der Kitas zu jedem Zeitpunkt in vollem Umfang gesichert, sodass keinerlei Kürzungen beim Personal oder Defizite in Einrichtungen nötig wurden und die Kitas nach der Pandemie im selben Umfang wie zuvor zur Verfügung stehen.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

İNSTAGRAM

SON HABERLER