16.1 C
Hamburg
Perşembe, Temmuz 22, 2021

Sonder-Kundenzentrum in den Hamburger Messehallen erweitert Angebot um Ausländer

Im Sonder-Kundenzentrum in den Hamburger Messehallen werden ab 1. Juli zusätzlich aufenthaltsrechtliche Dienstleistungen der bezirklichen Ausländerdienststellen angeboten.

ELBE EXPRESS/REDAKTION

Foto:Elbe Express

Ziel ist es, auf diesem Wege die aufenthaltsrechtlichen Verfahren zu beschleunigen und die bezirklichen Angebote der Kundenzentren für Ausländer:innenangelegenheiten zu verstärken. Die erweiterten Angebote sind montags bis freitags zwischen 7.30 und 16 Uhr nach Terminvereinbarung durch die zuständige Ausländerabteilung verfügbar. Das Kundenzentrum in den Messehallen bleibt weiterhin von montags bis freitags von 7.30 bis 19 Uhr für alle Hamburger:innen geöffnet.

Bezirkssenatorin Katharina Fegebank: „Es ist wichtig, dass auch die Angebote der Ausländerkundenzentren angepasst werden. Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass viele Anliegen liegen geblieben sind. Es ist das richtige Signal, dass auch die in Hamburg lebenden Menschen anderer Nationalität nun eine weitere Möglichkeit bekommen, ihre offiziellen Dokumente schnell und unbürokratisch beantragen können. Die zusätzlichen Termine können nur angeboten werden, da die Mitarbeiter:innen der bezirklichen Kundenzentren dies möglich machen. Dafür möchte ich mich herzlich bei allen Beteiligten bedanken.“

Finanzsenator und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kasse.Hamburg, Dr. Andreas Dressel: „Das Sonder-Kundenzentrum in den Messehallen hat sich jetzt schon gelohnt – über 25.000 gebuchte Termine bis zum jetzigen Zeitpunkt. Das bedeutet in Spitzenzeiten rund 1.000 Besucherinnen und Besucher am Tag. Dass wir – auch auf meine Initiative hin – jetzt auch ausländerrechtliche Dienstleistungen mit aufnehmen, ist eine sehr sinnvolle Serviceerweiterung, denn auch hier hat sich ein Verfahrensrückstau durch Corona ergeben. Die Messehallen sind ein zentraler Ort in der Stadt und sehr gut erreichbar. Mein Dank geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kasse.Hamburg und der Bezirke, die dieses Angebot so kurzfristig möglich gemacht haben.“

Michael Werner-Boelz, Bezirksamtsleiter Hamburg-Nord: „Das Kundenzentrum Messehallen zeichnet sich durch seine große Kapazität und Effizienz aus: Dass zukünftig auch Termine der Ausländerabteilung dort stattfinden können, trägt dazu bei, dass es zu einer Entlastung in den bezirklichen Ausländerdienststellen kommt, der coronabedingte Bearbeitungsstau abgemildert werden kann und die Wartezeiten auf einen Termin in den Dienststellen nicht weiter anwachsen. Wir starten mit vier Arbeitsplätzen; sollte sich in den nächsten Wochen herausstellen, dass der Bedarf an Kundenzentrums-Terminen abnimmt, besteht die Möglichkeit, weitere Arbeitsplätze für die Ausländerdienstleistungen zu nutzen.“

Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleiterin Harburg: „Die bezirklichen Angebote durch den Standort Messehallen zu verstärken, ist eine positive Nachricht für alle, die aufenthaltsrechtliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Zusammenleben in Vielfalt ist das Motto des Bezirks Harburg. Im Süden Hamburgs leben Menschen aus der ganzen Welt zusammen und gestalten den Bezirk. Das neue Angebot entlastet den Standort vor Ort und schafft gleichzeitig für die Kund:innen mehr Flexibilität bei der Terminfindung. Für das Engagement der Kolleg:innen in den Messehallen möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken.“

Hintergrund

Das zusätzliche Ausländer-Kundenzentrum im Messezentrum befindet sich in den Hamburger Messehallen (Messeplatz 1, 20357 Hamburg, Eingang Mitte in der Halle A4).

Die Kund:innen werden gebeten, ihre Terminbescheinigung mitzubringen.

Vor Ort besteht künftig zusätzlich ein zugeschnittenes Dienstleistungsangebot für Angehörige aller Staaten außerhalb der EU und des Schengenraums. Die Dokumente können nur nach vorheriger Terminvereinbarung beantragt werden.

Die gesamte Federführung der Hamburger Kundenzentren obliegt dem Bezirksamt Harburg. Das zusätzliche Service-Angebot in den Hamburger Messehallen wird vom Bezirksamt Nord federführend umgesetzt und von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke sowie von der Behörde für Inneres und Sport organisatorisch unterstützt.

Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, mit dem öffentlichen Personennahverkehr über die U-Bahn Station der Linie U2

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

İNSTAGRAM

SON HABERLER