25 C
Hamburg
Pazar, Temmuz 25, 2021

NDR-Bericht: St. Pauli und HSV mit roten Zahlen

Wie der NDR berichtet, schreiben beide Hamburger Fußballclubs rote Zahlen.

elbeXpress / Haber Merkezi

Bild: Pixabay

Der FC St. Pauli hat im letzten Geschäftsjahr 500 000 Euro Minus erwirtschaftet. Erstmals seit neun Jahren. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein höheres Minus erwartet.

Kaum oder gar keine Zuschauer, zusätzliche Kosten durch Hygiene-Auflagen – dass die Hamburger dennoch vergleichsweise gut durch die Krise kommen, liege auch an den Fans: Viele Dauerkartenbesitzer, die am Ende der vergangenen Saison nicht ins Stadion durften, haben auf Rückerstattungen verzichtet, so Vereinspräsident Oke Göttlich.


Der HSV hat die abgelaufene Saison in der zweiten Fußball-Bundesliga mit einem hohen wirtschaftlichen Fehlbetrag abgeschlossen. Die Jahresbilanz weist ein Minus von 6,7 Millionen Euro aus. Die Gesamterlöse fielen unter die 100 Million-Marke. Erstmals seit 15 Jahren. Der Finanzchef Frank Wettstein vermutet, dass die Folgen der Pandemie die Clubs noch fünf Jahre begleiten werden.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

İNSTAGRAM

SON HABERLER